Wunder Po

Solltest du bei deinem Kind eine Rötung im Windelbereich feststellen, kann dies viele Ursachen haben. Die folgenden Tipps können dir helfen, das Problem schnell wieder in den Griff zu bekommen.

Wickeln

Überprüfe zunächst einmal deine Wickeltechnik und die Häufigkeit des Windeln Wechsels. Häufig begünstigt ein zu langer Kontakt mit Urin oder Stuhl die Entstehung eines wunden Babypopos.

Solltest du dein Baby mit Feuchttüchern säubern, empfehle ich dir zunächst einmal diese auszulassen und dein Kind ausschließlich mit Wasser zu reinigen. Sollte der Po deines Kindes bereits sehr wund oder sogar blutig sein, kannst du unterstützend schwarzen Tee ins Wasser geben. Hartnäckige Schmutzreste bekommst du am besten mit einem neutralen Pflegeöl (z.B. Mandelöl) entfernt.

Achte immer darauf, dass der Po deines Kindes gut trocken getupft ist, bevor du eine neue Windel anlegst, um unnötige mechanische Reibung zu vermeiden.

Manchmal hilft es zudem, die Windelmarke zu wechseln. Probiere einfach eine Alternative zu deinem aktuell verwendeten Produkt und schaue innerhalb von 72 Stunden, ob schon eine leichte Besserung eingetreten ist.


Pflege

Zur unterstützenden Pflege während dieser Zeit kannst du eine Pflegecreme oder ein Pflegeöl verwenden, welche idealerweise den Inhaltsstoff Calendula enthalten. Du kannst alternativ auch eine Wund- und Heilsalbe, welche für einen wunden Babypo geeignet ist, anwenden. Trage diese bei jedem Windelwechsel dünn auf die betroffenen Stellen auf, bis diese komplett abgeheilt sind. Unterstützend dazu kannst du eine dünne Lage Heilwolle in die Windel einlegen.

Heilwolle

Sitzbäder

Eine weitere Alternative können Sitzbäder mit Zusätzen für dein Kind sein. Hierfür empfehle ich häufig die Verwendung von Toten Meer Salz, Calendula Essenz oder einem speziellen Kamillen-Pflegebad (1 Teelöffel auf 1 Liter 36 bis 37 Grad warmes Wasser). Den Pop deines Kindes kannst du für 5 bis 10 Minuten darin baden und anschließend an der Luft trocken lassen, jedoch nicht trockenreiben.



Generell gilt: Ein wund entzündeter Po braucht viel Luft, Zeit und Liebe. Das bedeutet, dass du dein Kind, wann immer möglich, ohne Windel strampeln lassen solltest. Unterstützend kannst du auch gerne Rotlicht anwenden. Dies beschleunigt den Heilungsprozess zusätzlich.

Tritt trotz aller genannten Maßnahmen keine deutliche Besserung ein, solltest du sicherheitshalber einen Kinderarzt aufsuchen, um der genauen Ursache für die Entzündung auf den Grund zu gehen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About

Wir sind Anja & Marie – Hebammen, Blogger und deine Nachsorge 2.0
@hallohebamme

Melde dich für unseren Newsletter an