Erstausstattung

Für die Grundausstattung deines Babys gibt es ein fast unüberblickbares Angebot an Möbeln, Kleidungsstücken und endlos vielen verschiedenen Pflegeprodukten. 

Viele Eltern überfordert dieses riesige Angebot und sind daher verunsichert, was sie wirklich benötigen und was nicht. Wir haben für euch eine überschaubare Checkliste zusammengestellt, um etwas Licht ins Dunkel zu bringen. 

Ganz wichtig: natürlich ist es auch immer eine individuelle Entscheidung, was benötigt wird. Unsere Liste soll daher nur als grobe Orientierung für euch dienen. Viele Sachen könnt ihr vielleicht auch von euren Freunden oder Verwandten ausleihen, so dass nicht alles neu angeschafft werden muss.

Die Ausstattung des Kinderzimmers:

  • Wickeltisch und Wickelauflage
  • Kinderbett, mit einer festen Matratze

Tipp: ein wasserdichter Matratzenschutz ist sicher sinnvoll, da dein Baby spucken könnte oder aber die Windel auslaufen kann

  • Wärmestrahler
  • Ein Mülleimer für die Windeln
  • Eine Badewanne, wenn du ein tiefes Waschbecken hast, wird dies für den Anfang auch ausreichenJ
Die Babykleidung

  • 2-3 Bodys, Größe 56-68
  • 5 Strampler, Größe 56-68
  • 5 Jäckchen und Babyhosen
  • 5 Oberteile (kurze Ärmel)
  • 2 dünne Söckchen, 2 paar dicke Söckchen 
  • 2 Baby-Schlafsäckchen
  • Fäustlinge
  • 1-2 dünne Mützchen, dickere Baumwoll- Mützen für den Winter
  • 1 Sonnenhut für den Sommer

Tipp: 

  1. Du kannst die Babykleidung auch gerne etwas größer kaufen. Es ist nicht schlimm, wenn zu Beginn die Kleidungsstücke etwas zu groß sind. Die Babys wachsen zu Beginn so schnell, dass die Kleidung schon bald zu klein sein werden.
  2. Die neu gekaufte Babykleidung solltest du zu Beginn waschen, damit mögliche schädliche Stoffe von der sensiblen Babyhaut ferngehalten werden.
Tücher und Decken 

  • 10 Stoffwindeln/Moltontücher
  • 2 Bettlacken 
  • Matratzenschutz 
  • Badehandtuch
Pflegeprodukte

  • Windeln
  • Waschlappen/Feuchttücher (Vorsicht: Feuchttücher können einen wunden Baby-Popo auslösen, also auf mögliche künstliche Inhaltsstoffe achten)
  • Kleine Schüssel, für etwas warmes Wasser zum Wickeln oder säubern deines Kindes
  • Wundschutzcreme für den Popo
  • Thermometer
  • Weiche Bürste
  • Baby-Nagelschere
  • Heilwolle
  • Für den Sommer: Sonnencreme
  • Etwas Mandelöl, für trockene Hautstellen und kleine Massageeinheiten J
Ernährung mit der Flaschennahrung

  • 5 Flaschen 
  • 10 Sauger
  • Flaschenbürste
  • Milchpulver
  • Sterilisator oder Topf zum auskochen der Flaschen
  • Thermosflasche (für abgekochtes Wasser nachts oder wenn du unterwegs bist) 
Was braucht die Mama:

  • 3 Still-BHs 
  • Stilleinlagen 
  • Brustwarzencreme
  • Weite und bequeme Kleidung für das Wochenbett
  • Baumwollbinden: ohne Plastikanteile!!! (siehe Artikel „Hygiene im Wochenbett“ und den Artikel „Geburtsverletzungen“)
  • Abspühlbecher (siehe Artikel „Hygiene im Wochenbett“)
Was benötigst du sonst noch:

  • Einen Kinderwaagen
  • Kindersitz/Autoschale
  • Wickeltasche für unterwegs 
  • Eine Baumwolldecke (vor allem im Winter) 
  • Stillkissen 
  • Kleines Kirschkernsäcken (falls die Bauchschmerzen kommen 😉
  • Babyphone
  • Tragetuch/Tragehilfe
  • Badethermometer
Noch ein kleiner Tipp:

Um den Geldbeutel zu schonen, kannst du auf Kinderflohmärkte gerne einmal nachschauen. Viele Kleidungsstücke und andere nützliche Dinge werden dort verkauft, teils noch in sehr guter Qualität und kaum benutzt.

Wir hoffen, dass wir dir einen guten Einblick verschaffen konnten und wünschen dir ganz viel Spaß beim Nestbau 🙂

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About

Wir sind Anja & Marie – Hebammen, Blogger und deine Nachsorge 2.0
@hallohebamme

Melde dich für unseren Newsletter an